Das sächsische Innovationscluster

FORST - HOLZ - PAPIER

ABOUT

Wer wir sind

Das Kompetenzzentrum LignoSax ist ein Cluster von Universitäts- und Industrieforschungsinstituten der Forst- und Holzwissenschaften sowie Unternehmen der Forst-, Holz- und Energiewirtschaft und angrenzender Branchenzweige und Verbände im Freistaat Sachsen. Diese Vereinigung wird von der Überzeugung getragen, dass die Wertigkeit des Rohstoffes Holz durch innovative Produkte und gesamtheitliche Nutzungskonzepte signifikant gesteigert werden kann. LignoSax existiert in seiner bisherigen Zusammensetzung seit dem Jahr 2011. Perspektivisch wird eine Kooperation mit dem Landesbeirat Holz Sachsen angestrebt. Ziel des daraus neu entstehenden LignoSax e.V. ist es, allen Akteuren entlang der Wertschöpfungskette Holz eine gemeinsame und gestärkte Plattform der Interessenvertretung zu schaffen. Weiterhin sollen mit dem Zusammenschluss landesweite Potentiale aus Praxis und Wissenschaft in der Branche gebündelt und gefördert werden.

LignoSax repräsentiert die gesamte Holzwertschöpfungskette, beginnend bei der Erzeugung der forstlichen Biomasse über den Holzbau, die holzverarbeitende Industrie, die Holzwerkstoffindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie, das Recycling des verarbeiteten Holzes bis hin zur energetischen Holznutzung.

Die Preisentwicklung fossiler Energieträger und politische Steuerungsmaßnahmen zur energetischen Holznutzung haben der gegenwärtigen Holzverwertung enormen Auftrieb verschafft. Getragen von dieser Entwicklung sind Ungleichgewichte im Holzmarkt entstanden. Diese beeinflussen sowohl die Waldnutzung als auch eine sortiments- und mengengerechte Versorgung traditioneller Holzverarbeitungsbetriebe. Die Konkurrenzsituation zwischen stofflichen und energetischen Nutzern schafft eine Holznachfrage, die sehr stark auf Bioenergieträger bzw. Plattformchemikalien ausgerichtet ist und damit die Wertschöpfungskette auch im Freistaat Sachsen verkürzt. Gleichzeitig wird erkannt, dass die werkstoffliche Holznutzung sowohl in der akademischen Ausbildung als auch in der wirtschaftlichen und politischen Wahrnehmung stärkere Berücksichtigung finden muss. Das gelingt nur durch entscheidende Innovationsimpulse, indem Holz und seine Folgeprodukte konzeptionell und strategisch einen Einstieg in Hochtechnologiebereiche finden. Das hierfür erforderliche Potenzial ist bei den LignoSax – Partnern vorhanden und kann über eine interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter entwickelt werden.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums hat den Anspruch, den Rohstoff Holz mit Hilfe einer einzigartigen Vereinigung von Fachkompetenzen über die Einbeziehung ökologischer und ökonomischer Aspekte gleichermaßen bestmöglich nachhaltig zu nutzen und innovative Holzprodukte zu kreieren. Zudem soll mit dem Cluster die Stabilisierung und den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit aller Akteure entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier im Freistaat Sachsen gestärkt werden. Dazu zählen die Sicherung und Verbesserung der Rohstoffversorgung, die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier sowie die Förderung der Absatzmöglichkeiten.

Unsere Schwerpunkte

Die Preisentwicklung fossiler Energieträger und politische Steuerungsmaßnahmen zur energetischen Holznutzung haben der gegenwärtigen Holzverwertung enormen Auftrieb verschafft. Getragen von dieser Entwicklung sind Ungleichgewichte im Holzmarkt entstanden. Diese beeinflussen sowohl die Waldnutzung als auch eine sortiments- und mengengerechte Versorgung traditioneller Holzunternehmen. Die Konkurrenzsituation zwischen stofflichen und energetischen Nutzern schafft eine Holznachfrage, die sehr stark auf Bioenergieträger bzw. Plattformchemikalien ausgerichtet ist und damit die Wertschöpfungskette auch im Freistaat Sachsen verkürzt. Gleichzeitig wird erkannt, dass die werkstoffliche Holznutzung sowohl in der akademischen Ausbildung als auch in der wirtschaftlichen Wahrnehmung stärkere Berücksichtigung finden muss. Das gelingt nur durch entscheidende Innovationsimpulse, indem Holz und seine Folgeprodukte konzeptionell und strategisch einen Einstieg in Hochtechnologiebereiche finden. Das hierfür erforderliche Potenzial ist bei den Partnern von LignoSax vorhanden und kann über eine interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter entwickelt werden.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums hat den Anspruch, den Rohstoff Holz mit Hilfe einer einzigartigen Vereinigung von Fachkompetenzen über die Einbeziehung ökologischer und ökonomischer Aspekte bestmöglich nachhaltig zu nutzen und innovative Holzprodukte zu kreieren.

Intentionen zur Erreichung der volkswirtschaftlichen Ziele sind die

  • Optimierung der Holz-Bereitstellung
  • Effizienzsteigerung der Holznutzung sowie
  • Erhöhung der Wertschöpfung aus dem Rohstoff Holz

Gleichermaßen soll ein Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele des Freistaates geleistet werden

  • Entwicklung von Holzprodukten (Kohlenstoff-Speicher) sowie Innovationen für die Rohstoffersatzwirtschaft zur Reduktion der Nutzung fossiler Rohstoffe
  • Erweiterung und Stabilisierung des Kohlenstoff-Speichers in Waldökosystemen
  • Energetische Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz.
  • Aufbau eines Cluster-Managements Forst-Holz-Papier im Freistaat Sachsen
  • Waldumbau – ökologische und ökonomische Konsequenzen
  • Konzepte für eine höhere Dendromasseproduktion in Baumplantagen auf landwirtschaftlichen Flächen
  • Entwicklung von Konzepten für eine nachhaltige multifunktionale Waldbewirtschaftung
  • Bewertung von Ökosystemdienstleistungen in der Forstwirtschaft
  • Betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftlichen Effizienz einer stofflichen und energetischen Holzverwendung
  • Ganzheitliche stoffliche Holzverwendung
  • Entwicklung und Einführung neuer Technologien und Produkte mit einer höheren Wertschöpfung insbesondere im Bereich des Möbel- und Innenausbaus
  • Ableitung identifikationsfähiger Werkstoffeigenschaften für neuartige Verarbeitungstechnologien und Entwicklung der entsprechenden Downstream-Prozesse
  • Intelligente, selbstoptimierende bzw. selbstkonfigurierende Verarbeitungsmaschinen und Verarbeitungsanlagen (Industrie 4.0)
  • Grundsätzliche Energie- und Ressourceneffizienz nicht nur in der Papierherstellung sowie der Holzbe- und verarbeitung, sondern auch in den angrenzenden Bereichen
  • Modifikation von Holzeigenschaften
  • Initiativen zur Steigerung des Holzeinsatzes
  • Illustrationen von Klimaschutzleistungen durch Holzbau
  • Positionierung von Holz- und Holzwerkstoffen sowie Papier als gesundheitlich unbedenklichen und wettbewerbsfähigen Bau- und Werkstoffen
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Imagestärkung der Kette Forst-Holz-Papier

News

Exkursion “Holzbau Heute” – Eine Reise zu Holzbau-Highlights in Dresden 

Meldung vom 01.10.2021

In Kooperation mit Ticket B veranstaltete LignoSax eine Rundreise zu unterschiedlichen Highlights des Holzbaus in Dresden. Die Teilnehmer aus Architektur, Holzbau und Wissenschaft zeigten sich beeindruckt über die große Vielfalt, hohe Qualität und enorme Innovation der Holzbaubeispiele. Wir bedanken uns herzlich bei unserem Partner Ticket B, allen Architekten, die uns einen Einblick in Ihre Projekte gegeben haben und unseren Sponsoren.

Holz trifft Bahntechnik – Eine Kooperationsveranstaltung von LignoSax und Rail.S 

Meldung vom 15.09.2021

Die Veranstaltung bot den Teilnehmern aus den Branchen Holz- und Bahntechnik die Möglichkeit, sich über mögliche Anwendungsbereiche von holzbasierten Werkstoffen im Schienenfahrzeugbau auszutauschen. Neben neuer Verfahrenstechnologien und dem Leichtbaupotenzial des holzbasierten Hochleistungswerkstoff wurden innovative Projekte zur Integration des ökologischen Werkstoffs im Mobilitätssektor vorgestellt. Vonseite des Schienenfahrzeugbaus wurden die Anforderungen an den Holzwerkstoff dargestellt und Best Practice-Beispiele für bereits erfolgreich eingesetzte holzbasierte Bauteile präsentiert.

Wir danken Rail.S für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf die aus der Veranstaltung entstehenden Kooperationsprojekte.

Partner für Netzwerkprojekt NetWOOD gesucht

Meldung vom 06.09.2021

LignoSax sucht interessierte Partner für das Kooperationsnetzwerk NetWOOD. In enger Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wird die sächsische holzverarbeitende Industrie unterstützt. Hauptarbeitsfelder sind Branchenkommunikation, Innovationsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit. Nähere Informationen zum geplanten Kooperationsnetzwerk NetWOOD finden Sie hier.

Holz.Bau.Treff: Ein gelungener Auftakt

Meldung vom 08.06.2021

In Kooperation von LignoSax und der Architektenkammer Sachsen wurde der Holz.Bau.Treff als erste Präsenzveranstaltung seit über einem Jahr durchgeführt. Das Tagungslokal am Institut für Holztechnologie Dresden war vollständig ausgebucht. Auf Grund des sehr positiven Feedbacks der Zuschauer sowie der Referenten und des hohen Interesses wird bereits an Konzepten gearbeitet, diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder aufzulegen. 

Wir danken der Architektenkammer Sachsen und dem IHD für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere Kooperationen.

 LignoSax bei Staatsminister Thomas Schmidt

Meldung vom 15.04.2021

Im Rahmen einer durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung organisierten Online-Veranstaltung konnten die Aktivitäten von LignoSax in Anwesenheit von Minister Thomas Schmidt vorgestellt und Möglichkeiten für weitere gemeinsame Aktivitäten besprochen werden.

Wir danken dem SMR und Herrn Minister Schmidt für das große Interesse und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

FACHBEREICHE

Holzbau / Bauelemente
Weitere Informationen
Möbel / Innenausbau
Weitere Informationen
Forst
Der Bereich Forst nimmt in allen Fragen der Sicherung des nachwachsenden Rohstoffes Holz eine Schlüsselposition ein
Weitere Informationen
Holz- und Holzwerkstoffe
Weitere Informationen
Voriger
Nächster

VERANSTALTUNGEN

15.09.2021
Holz trifft Bahntechnik

SET4FUTURE Cross-Industy Lab: Holz trifft Bahntechnik - Vom ältesten Werkstoff der Welt zum Hightech-Material im Schienenfahrzeugbau

Eine Initiative von LingoSax und Rail.S

01.10.2021
Exkursion "Holzbau Heute"


In einer Exkursion in Dresden und Umgebung werden Beispiele des modernen Holzbaus in Sachsen vorgestellt.