Forst

Durch den übergreifend steigenden Holz-Bedarf entstehen seit jüngster Vergangenheit zunehmend diverse zu lösende Konfliktfelder.

Im Verbund LignoSax e.V. wird diese Problematik vom Institut für Internationale Forst- und Holzwirtschaft sowie Forstnutzung und Forsttechnik des Fachbereiches Forstwissenschaften, der Ostdeutschen Gesellschaft für Forstplanung mbH sowie dem Staatsbetrieb Sachsenforst bearbeitet.

Die nachfolgend skizzierten Projekte beabsichtigen einen Beitrag zur langfristigen Rohstoffsicherung sowie zur Steigerung des Bewusstseins für die Relevanz des Forst & Holz Clusters zu leisten.

AgroForNet

Seit dem 1. September 2010 koordiniert die Professur für Forst- und Holzwirtschaft Osteuropas (TU Dresden) ein großes Verbundprojekt zum Thema energetische Holznutzung. Unterstützt durch das Förderprogramm des BMBF ,Nachhaltiges Landmanagement‘ hat AGROFORNET eine Laufzeit von vier Jahren bis Ende 2014. Für das Projekt kooperieren 35 Partner aus Forschung, Verwaltung und Wirtschaft, um neue Ansätze der ländlichen Entwicklung und regionalen Energieversorgung zu entwickeln und überzuleiten.

Im Fokus des Projektes stehen Themen der dezentralen Energieversorgung, Biomasseerzeugung, Kohlenstoffspeicherung sowie Forderungen nach einer stärkeren Diversifizierung der landwirtschaftlichen Produktion. Durch die zusätzliche Erzeugung von Holz in Kurzumtriebsplantagen, die Mobilisierung von Holz aus dem Privatwald und die Nutzung von Holz aus der Landschaftspflege sollen Möglichkeiten einer nachhaltigen Energieversorgung auf kommunaler Ebene aufgezeigt werden.

Ziel des Projektes ist es, Produzenten von Energieholz eine Abnahmesicherheit zu geben und zugleich den Anlagenbetreibern und damit Nutzern dieses Brennstoffes ein stabiles Marktangebot zu sichern. So werden eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige ländliche Entwicklung gefördert.

Durch eine Erweiterung des Dendromasseaufkommens mit Hilfe der Anlage von Kurzumtriebsplantagen für Energieholz wird darüber hinaus der Nachfragedruck auf Wälder reduziert. Damit wird der Nutzung von Wertholzbeständen für eine energetische Nutzung und damit einer Reduktion der Wertschöpfungskette entgegnet.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.Energieholz-Portal.de

Clusterinitiative Forst & Holz Sachsen

Mit der Clusterinitiative soll beispielhaft für eine Region ein Netzwerk Forst und Holz gebildet werden, das besonders im ländlichen Raum die bedeutende Branche „Forst & Holz“ moderierend unterstützt bzw. stärkt sowie Impulse zur Bildung weiterer regionaler und sachsenweiter Netzwerke gibt. Die Clusterinitiative soll die Kommunikation und Kooperation zwischen den Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft sowie Wissenschaft verbessern.

Es soll die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung durch vermehrte Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz durch die Mobilisierung von Holzpotentialen für die stoffliche wie die energetische Verwendung gefördert und damit der Klimaschutz verbessert werden. Dazu gehört die Schaffung einer Plattform zum Informationsaustausch und zum Dialog der Akteure des Clusters „Forst & Holz“.

Außerdem soll die Bildung weiterer regionaler Kooperationsnetzwerke zur Erhöhung der regionalen Wertschöpfung entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier unterstützt werden.

Die Projektarbeit wurde von der Initiierung von Kooperationen und Netzwerken entlang von Wertschöpfungsketten bestimmt. Sie sind die Grundlage von Expertenrunden und Runden Tischen mit Zugewinn an Wertschöpfung. Mögliche Handlungsfelder für Kooperationen können nicht frei erfunden werden. Sie müssen an bestehende Netzwerke anbinden bzw. diese weiterentwickeln. Ausgehend von den Netzwerken und eigenen Erkenntnissen wurden folgende Netzwerke bearbeitet:

„Bioenergie in der Oberlausitz mit regionalem Holz“, „Ökolog., energieeffizientes und gesundes Bauen mit Holz aus der Lausitz“, „Innovative Holzprodukte aus Lausitzholz“, „Halb- u. Fertigwaren aus Lausitzholz produziert von regionalen Sägewerken“, „Forschungsvernetzung im Kompetenzzentrum Forst – Holz – Papier der TU Dresden“

Branchen des Forst- und Holz Clusters

Tischler, Scheiner, Zimmerer, Parkettleger

Wissenschaftliche Einrichtungen, Ingenieurbüros, Anstalten

Verarbeitung:
Möbelindustrie, industrielles Holzbauwesen, Holzpackmittelindustrie 

Bearbeitung:
Sägeindustrie, Furnierindustrie, Holzwerkstoffindustrie

Zell- und Holzstofferzeugung, Papierindustrie, Papier- und Pappeverarbeitung

Holzpelletherstellung

Holztransport, Zulieferer

LignoSax e.V.

vertreten durch Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Hänsel | Hans-Grundig Straße 25 | 01307 Dresden
Tel.: 0351 44722-450 | E-Mail: info@lignosax.de
LignoSax repräsentiert die gesamte Holzwertschöpfungskette, beginnend bei der Erzeugung der forstlichen Biomasse über den Holzbau, die holzbverarbeitende Industrie, die Holzwerkstoffindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie, das Recycling des verarbeiteten Holzes bis hin zur energetischen Holznutzung.

LignoSax e.V. – Ligno Sax – Ligno-Sax – Verein – Holz – Holzwirtschaft – Holzwerkstoffe – Oberfläche